Montag, 23 November 2020 13:30

Digitalisierung und Gesundheit – eine bundesweite Befragung

Die Bremer Wertpapierbörse fördert eine Befragung des Leibniz ScienceCampus Digital Public Health. Dabei wird eine repräsentative Stichprobe der deutschen Bevölkerung zu Digitalisierung und Gesundheit befragt.

Die Studie zielt darauf ab, eine bundesweit repräsentative Befragung der erwachsenen Allgemeinbevölkerung zu Kernfragen dieses Themenbereichs als eine Grundlegung für die kommenden Forschungsarbeiten durchzuführen, die in vergleichbarer Form zum Ende der LSC-DiPH-Laufzeit von vier Jahren wiederholt wird.

Im Detail soll die Befragung ein bevölkerungsbezogenes Bild über Praktiken, Meinungen und Einstellungen zu zentralen Aspekten der vier Forschungscluster des Leibniz-WissenschaftsCampus liefern. Dabei geht es etwa um die eigene Nutzung von digitalen Ansätzen für Gesundheitsinformation und Prävention, Wünsche und Erwartungen an die Digitalisierung im Bereich Prävention, eine Einschätzung der eigenen Kompetenzen in Bezug auf Digitalisierung und Gesundheit, Fragen und Befürchtungen in Bezug auf Datenschutz bei der Bereitstellung von persönlichen Daten für Public Health sowie Partizipation und Bürgerbeteiligung an der Forschung zum Thema Digital Public Health.

Das Vorhaben fördert die Bremer Wertpapierbörse mit 20.000,- EUR.